WJD 1. Spieltag:

Null Punkte aber gaaanz viel Erfahrung gewonnen!!

  1. Spiel, USV-SSV Heidenau 2:19

 Auch einem Eurer größten Fans fällt es schwer, an dieser Stelle etwas Schönes oder Positives über die Leistung in diesem Spiel zu berichten. Es hat all das an allen Ecken und Kanten gefehlt, was man sich normalerweise im Training erarbeitet: Kraft, Fitness, Ausdauer, Ballfertigkeit, automatisierte Laufwege (zum gegnerischen Tor) usw. Die Ergebnisse beider Halbzeiten waren leider gleichmäßig niederschmetternd. Immerhin konnte die Mannschaft in der 2. Hälfte im Angriff ab und zu zeigen, dass sie in der Lage ist, Druck auf's gegnerische Tor auszuüben und Wurfmöglichkeiten zu erspielen, die dann aber ein ums andere Mal vertan wurden. Alina, eine der Jüngsten, hatte die unangenehme Aufgabe des Torwarts übernommen. Sie hat ihre Sache gut gemacht. Sicherlich war Heidenau ein Gegner, gegen den man verlieren kann, aber kein so übermächtiger Gegner, dass wir uns derart wehrlos hätten „abwatschen“ lassen müssen.

 

  1. Spiel USV- SG Klotzsche 8:16

 

Im zweiten Spiel sahen die Zuschauer zumindest eine erste Halbzeit, die richtig nach Handball aussah. Auch in der Abwehr wurde aufmerksamer gedeckt und schoneinmal beherzter dagegengehalten. Zwar gerieten wir schnell mit 0:2 in Rückstand. Allerdings gelang der Mannschaft durch Tore von Tara und Jasmin der Ausgleich. Sophies Tor zum 3:3 sollte dann leider der letzte ausgeglichene Spielstand bleiben. In die Pause ging es mit einem knappen 5:6-Rückstand. Statt die zweite Halbzeit mit dem Ausgleich zu beginnen, mussten wir in kurzer Zeit drei Gegentreffer hinnehmen. Um den Kampf um die Punkte nocheinmal aufzunehmen, fehlte jetzt sichtbar die Kraft. Stattdessen lähmte der Frust die Aktionen. Bälle wurden im Angriff leichtfertig und unkonzentriert weggeschenkt und Klotzsche zu leichten Toren eingeladen. Dabei verhinderte Celina mit einer guten Leistung im Tor noch größeres Unheil.

 

Am ehesten lässt sich als positives Fazit aus dem Spieltag mitnehmen, dass alle die Erfahrung gemacht haben (und es nicht nur zum wiederholten Mal gehört haben): Erfolgreiches Spielen am Wochenende erfordert regelmäßiges und fleißiges Trainieren in der Woche, also zum einen Anwesenheit und zum anderen vollen Einsatz! Na dann, Kopf hoch Mädels und los!!

Nächstes Wochenende könnt Ihr Eure wahre Leistung zeigen, vor Heimpublikum.

 

Für die Unterstützung durch die vielen Eltern bedanken wir uns.

 

Es spielten: Celina, Alina (beide TW), Jasmin (3), Leonie, Isabel M., Sophie (3), Tara (4), Juliane, Isabel T.