WJD 3. Spieltag, Bezirkspokal 2015/16

Nicht geglänzt – aber 2x gepunktet in Hartha

USV- SSV Heidenau 14:7

USV- SG Kurort Hartha 18:5

Am frühen Sonntagmorgen hatte die weibliche D-Jugend des USV zum Spieltag der SG Hartha in Freital anzutreten. Die Vorzeichen waren denkbar ungünstig, weil 3 Spielerinnen gar nicht erst mitfahren konnten und 2 weitere -gerade wieder gesund- nur eingeschränkt belastbar waren. Erfreulich war, dass mit Paulin erstmals eine unserer neuen Mitspielerinnen spielberechtigt war und sich prima eingeführt hat.

Im ersten Spiel gegen Heidenau spielte die Mannschaft in der Abwehr ordentlich, im Angriff aber mit deutlich zu wenig Tempo und Bewegung und häufig auch zu ungenau. Es war teilweise zäh, was die Mädels im Angriffsspiel ihren vielen Fans auf der Tribüne zeigten. Im wesenlichen kam die Mannschaft zu Torerfolgen, wenn einzelne Spielerinnen sich im eins gegen eins durchsetzten. So kämpften sie sich über ein 8:3 zur Halbzeitpause zum Endstand von 14:7 durch. Was die Mannschaft zu leisten imstande ist, wenn es darum geht schnell zu spielen und eine gegnerische Abwehr ins Laufen zu bringen und dadurch zu Fehlern zu zwingen, hat sie in diesem Spiel nicht gezeigt.

Zum zweiten Spiel des Tages trafen wir auf die Gastgeberinnen aus Hartha. Es sollte ein laufintensives Spiel werden, da Hartha über das ganze Spielfeld Manndeckung spielt. In der ersten Halbzeit gelang es uns zu selten, Wurfgelegenheiten herauszuspielen und konsequent zu verwerten. So stand zur Halbzeitpause ein mageres 6:4 an der Anzeigetafel. Nach dem Seitenwechsel zeigten die USV-Mädels dann aber gegen müde werdende Gegenspielerinnen, wie man mit schnellem Spiel und hoher Laufbereitschaft der gegnerischen Manndeckung beikommt. Bei zwölf eigenen Treffern in der zweiten Halbzeit ließen sie nur einen Gegentreffer zu. Leider verletzte sich Fanni in der 20. Spielminute bei einem überflüssigen und äußerst ungeschickten Foul einer Gegenspielerin so, dass sie für den Rest des Spiels nicht mehr eingesetzt werden konnte.

Besonders hervorzuheben sind an diesem Spieltag Jasmin, die mit ihren 12 Toren eine persönliche Bestmarke erzielt hat, sowie Leonie und Isa, die mit 4 und 3 Treffern die Lust am Torewerfen entdeckt haben. So kann es weitergehen. Fanni wünschen wir, dass sie ihre Verletzung möglichst schnell überwinden kann. Bei den vielen Eltern, die uns unterstützt haben, bedanken wir uns.

Für den USV spielten heute: Alina (TW), Celina (TW/1),Fanni (6), Leonie (4), Jasmin (12), Sophie (6), Isa (3), Juliane, Emelie, Liv, Paulin