A-Jugend Punktspiel 29.10.16

USV/MSV Dresden – SG Klotzsche 29:19 (17:7)

Am 5. Spieltag traten unsere Mädels des USV/MSV gegen die Mannschaft aus Klotzsche an.

Die Mädels hatten sich vorgenommen, in der Abwehr sicher zu stehen und die Angriffe konzentriert abzuschließen. In den Augen jeder Spielerin sah man den Willen auf einen Sieg gegen Klotzsche. Die Truppe pushte sich gegenseitig auf und erhielten dadurch mehr Selbstbewusstsein.

Wir kamen gut ins Spiel und führten gleich in den ersten 10 min schnell mit 10:2. Allerdings machte es uns die Abwehr der gegnerischen  Mannschaft einfach und unsere Rückraumspielerin haben die Gunst der Stunde genutzt, um ein nach den anderen ins Netz zu drücken. Auch unsere Außenspielerinnen brachten nach ein paar wenigen Anläufen den Ball im Netz unter.

Die Gäste nutzten eine kurze Schwächephase Ende der 1. Halbzeit aus, um auf 17:7 zu verkürzen.

Ansonsten blieben die Mädels ihrem Stil treu und retteten sich mit einem 10 Tore Vorsprung in die Pause.

Nach einer Umstellung in der Halbzeit auf den drei Aufbaupositionen, hatte man ein bisschen Unsicherheit gespürt, die von unseren Gegnern ausgenutzt wurde. Nach wenigen Minuten haben wir unseren Faden wieder gefunden und wir spielten nun locker auf, sodass wir den 10 Tore Vorsprung wiederherstellen konnten. Nach zwei unnötigen zwei Minuten Strafen, gleich hintereinander, haben die Gäste ihre Chance gewidert, wieder ins Spiel zu kommen. Doch unsere Mannschaft zeigte sich unbeeindruckt und ließen den Gegnerinnen wenige Möglichkeiten die Tordifferenz zu verringern. Wenn Klotzsche doch mal eine Lücke fand, was bei Unterzahl durch aus mal passieren kann, war unsere Torhüterin Isa da. Sie hat die Spielerinnen aus Klotzsche sichtbar zum Verzweifeln gebracht.

Am Ende siegt unsere A-Jugend mit einem deutlichen 29:19.

Man weiß aber auch, dass dieses Spiel kein Gradmesser war und wir uns auf diesem Sieg nicht ausruhen können. Denn im nächsten Spiel unsere A-Jugend treffen wir auf die Mannschafft aus Bischofswerda. Bis dahin heißt es trainieren, trainieren und nochmals trainieren, damit wir die nächsten 2 Punkte einfahren können.