Heimspiel am 30.10.18: USV TU Dresden : TSV Blau-Weiß Gröditz (30:20)

Am Dienstagabend trafen sich die USV-Mädels und die Gastmannschaft aus Gröditz zum Nachholspiel in der EnergieVerbundArena.

Zu Beginn des Spiels konnte sich die Heimmannschaft zügig einen 9-Tore-Vorsprung ausarbeiten, bevor das erste Gegentor fiel. Danach schlichen sich jedoch zunehmend Abwehrfehler ein und auf jeden Treffer folgte ein Gegentor. Zudem stimmten die Zeitpunkte der gespielten Kombinationen nicht immer überein und so manche Torchance blieb leider liegen. Dennoch konnten durch viele 1-gegen-1 - Situationen einige Tore erzielt werden und die komfortable Führung konnte gehalten werden. Bis zur Halbzeit gelang es den mit nur 7 Spielerinnen angereisten Gröditzern jedoch, auf 16:10 zu verkürzen.

In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte der Gäste merklich nach. Hier war die vollbesetzte Heimmannschaft klar im Vorteil. Nach den soliden ersten Minuten der zweiten Halbzeit folgte eine fast 10-minütige Durststrecke ohne Torerfolg auf beiden Seiten. Viele herausgespielte Bälle und Torchancen scheiterten an einfachen, aber ärgerlichen Technikfehlern der USV-Mädels und leider wurde Cosi am Kreis oft einfach übersehen. Als Reaktion darauf ging ein merklicher Ruck durch die Mannschaft und der Spielaufbau gelang im Angriff besser. Auch die Abwehrleistung stabilisierte sich und kurz darauf brach Nora den Bann und erzielte das erste Tor nach 10 Minuten. Daraufhin konnten die USV-Mädels den Vorsprung bis Spielende noch auf 30:20 ausbauen.

Besonders gratulieren wir Paula zu ihrem ersten Punktspieltor!

Es spielten: Nora (9), Hannah, Tara, Thea, Cosi (2), Pati (5), Anastasia (1), Josi (3), Malin (4), Ainhoa (1), Paula (1), Fanni (4)