Mit Minikader und letzter Kraft zum Auswärtserfolg in Bühlau

Samstag, 20.01.2018, TSV Bühlau - USV TU Dresden 16: 17 (8 : 11)

Gerade mal mit acht einsatzfähigen Spielerinnen musste die B-Jugend des USV TU Dresden zum Spiel in Bühlau antreten, darunter mehrere mit Trainingsrückstand nach überstandener Krankheit. Nicht zuletzt aufgrund des souveränen Hinspielerfolgs gingen die Spielerinnen gleichwohl entschlossen und mit einiger Zuversicht ins Spiel.

Diese Zuversicht schien zunächst auch durchaus berechtigt. Denn von Spielbeginn an stand die Mannschaft in der Abwehr sicher und übte im Angriff vor allem aus dem Rückraum viel Druck und Torgefahr aus. Immer wieder wurden Wurfgelegenheiten herausgespielt oder im eins gegen eins entschlossen verwertet. Auch wenn nicht alles rund lief, wurde etwa bis zur 18. (20.) Spielminute eine 5-Tore-Führung erzielt, (9:4; 10:5). Dann aber häuften sich gegen Ende der ersten Halbzeit die Unkonzentriertheiten, technischen Fehler und dadurch bedingte Ballverluste – sehr ärgerlich, aber irgendwie auch verständlich. Schließlich ging es mit einer 3-Tore-Führung in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff nahm das Spiel seinen Lauf, wie es am Ende der ersten Halbzeit zu befürchten war. Zwar gelang es unseren Mädels den einen oder anderen Angriff entlastungshalber erfolgreich abzuschließen. Dennoch schmolz die Führung dahin, wie Schnee in der Frühlingssonne. Mitte der zweiten Halbzeit war es dann soweit. Die Bühlauer Mädchen konnten zum 14:14 ausgleichen und anschließend in Führung gehen (16:15). Woher auch immer die sichtlich am Limit spielenden USV-Mädels die Kraft und Konzentration nahmen, jedenfalls konnten sie das Blatt nochmal wenden, ließen keinen Gegentreffer mehr zu und erzielten erst den Ausgleich und 2 Minuten vor Schluss auch den Führungstreffer. Mit Geschick und sicherlich auch einigem (aber hart verdientem) Glück brachten sie es schließlich über die Zeit. Kampfgeist und Siegeswillen konnte man der Mannschaft in Bühlau sicher nicht absprechen. Glückwunsch!

Für den USV spielten: Lisa (TW), Nora (8), Natalie (4), Lena (3), Cosi (1), Johanna (1), Malin, Sophie