USV TU Dresden II – Burgstädter HC (12:12) 28:25

Nachdem der USV TU Dresden II in den letzten Spielen leider keinen Fuß fassen konnte, war es am vergangenen Sonnabend an der Zeit, gegen den Burgstädter HC mal wieder ein paar Punkte einzufahren.

Nachdem man zunächst gut ins Spiel startete und sogar bis zum 4:4 in Führung lag, schlichen sich schnell wieder die gewohnten Probleme beim Abschluss ein, wodurch der Gegner aus Burgstädt auf ein 5:9 wegziehen konnten. Da die Mädels vom USV sich aber für dieses Spiel viel vorgenommen hatten und die Abwehr gut stand, war es möglich, sich bis zur Halbzeit auf einen 12:12 Gleichstand heranzukämpfen. Der Spielausgang war also völlig offen.

In der zweiten Halbzeit steigerte der USV seine Leistung und war konzentrierter beim Abschluss. Über einige Gegenstöße und einfachere Tore zogen die Mädels über ein 15:15 auf ein 22:17 davon. Nun hieß es diesen herausgearbeiteten Vorsprung über die Zeit zu retten. Auf Grund einiger Konzentrationsfehler und Hektik auf dem Spielfeld gelang es dem Gegner aus Burgstädt immer wieder auf zwei Tore heranzukommen, durch den Kampfgeist des USVs blieb die Führung in den letzten Spielminuten jedoch immer erhalten.

Endlich war es soweit: Die Mädels vom USV II konnten ihre ersten Punkte in heimischer Halle einfahren!

Am kommenden Wochenenden gilt es nun an das Positiverlebnis vor heimischem Publikum anzuschließen und sich auch Auswärts bei der SG Klotzsche (Samstag, 11.11.17, 18 Uhr) gut zu präsentieren.

Johanna Schmidt (Tor), Louise Dziock (Tor), Julia Berger (5), Stephanie Trupke (5), Anne Grevener (5), Patrizia Schmidt (4), Franziska Groß (3), Berit Modrok (3), Nadja Treletzki (2), Paula Gscheidel (1), Theresa Scheftschik, Anastasia Vöhringer, Hannah Bauch,