News

USV Damen feiern ersten Saisonsieg

USV TU Dresden – SV Schneeberg 37:26

Am vergangenen Wochenende empfing das Team von Trainer Stefan Süßmilch den SV Schneeberg in der eigenen Halle. Wie die Dresdnerinnen wartete auch die Mannschaft aus dem Erzgebirge noch auf den ersten Saisonsieg. Auf beiden Seiten war der Sieg ein Muss, um sich aus dem Tabellenkeller zu befreien – der Druck für beide Teams entsprechend hoch. ...


SV 04 Plauen-Oberlosa gegen USV TU Dresden 35:27 (19:11)

Im zweiten Saisonspiel ging es für die erste Damenmannschaft des USV TU Dresden zum SV 04 Plauen-Oberlosa. Die Plaunerinnen waren auswärts mit einem Unentschieden gegen den HC Leipzig II gestartet, was durchaus eine Überraschung am ersten Spieltag markierte.

Den verschlafenen Start der USV Damen nutzen die Gastgeberinnen dann auch eiskalt mit einem 6:0-Lauf. Den Damen des USV fehlte an Geduld und Vertrauen die Angriffe auszuspielen und auf gute Gelegenheiten zu setzen. ...


USV TU Dresden gegen BSV Sa. Zwickau II (29:33)

Am Samstag stellten sich die Damen des USV zum Saisonstart gegen die jungen und zweikampfstarken Spielerinnen des BSV Sa. Zwickau II. Aufgrund der personellen Neuformierung der Mannschaft setzte der erfahrene Stefan Süßmilch besonders auf die Arbeit am Zusammenspiel in Angriff und Abwehr. ...


USV TU Dresden : HC Rödertal II 26:26 (14:11)

Zum letzten Spiel der Saison wartete mit dem Tabellenersten HC Rödertal noch eine echte Herausforderung auf die Mannschaft. Die Gäste kamen bisher ohne Niederlage und mit nur einem verlorenen Punkt im vorherigen Spiel aus. So gingen die USV Mädels vor allem mit der Motivation in das Spiel, ein tolles letztes Spiel zu zeigen, bis zum Ende zu kämpfen und die Gegner hoffentlich noch ein Mal zu ärgern.

Das Spiel startete ausgeglichen, bis zum 7:7 konnte sich keine Mannschaft absetzen.
Viele Spielzüge wurden gut zu Ende gespielt und das Entscheidungstraining der letzten Wochen schien zu helfen. ...


SV 04 Plauen Oberlosa : USV TU Dresden 33:22 (17:9)

Statt die Energie aus dem letzten Spiel mitzunehmen, schlichen sich diese Woche leider wieder viel zu viele alte Fehler ein. Vor allem in der ersten Halbzeit war die Mannschaft zu langsam auf den Beinen, packte in der Abwehr nicht genug zu und kam im Angriff nicht genug in Schwung. Dadurch gingen viele Bälle verloren und es wurden viel zu wenige Torchancen herausgespielt.

Obwohl motivationstechnisch alle ihr Bestes gaben, fehlte der Biss und der Spaß am Spiel. So lagen die USV-Damen von Beginn an zurück und mussten schon nach 17 Minuten einen 5-Tore-Rückstand aufholen. ...


USV TU Dresden : SC Markranstädt 35:31 (19:13)

ENDLICH!! Nach Monaten frustrierender Niederlagen zeigte sich an diesem Wochenende eine völlig veränderte Mannschaft. Endlich wurde die Leistung von allen Spielerinnen abgerufen und auch das Zusammenspiel klappte um Welten besser.

Nach organisatorischen Schwierigkeiten vor dem Spiel und einem Turbo-Aufwärmprogramm startete das Team hellwach in die Partie und konnte von Anfang an einen Vorsprung herausspielen. Dies gelang vorallem durch die starken Paraden von nahezu jeder Position durch Yikka im Tor. Mit viel Tempo und sicheren Pässen kam es dann immer wieder zu einfachen Toren. ...


USV TU Dresden: HSG Neudorf Döbeln 26:30 (12:15)

Am Samstag, dem 09.02.2019, ging es für die ersten Frauen des USV in eigener Halle gegen die Gäste der HSG Neudorf Döbeln. Nach den ernüchternden Pleiten der letzten Spieltage galt es nun, den Gegner, der sich auf Tabellenplatz 3 in Dresden präsentierte, unter Druck zu setzen.

Nach anfänglichen Ballverlusten, die einer erhöhten Nervosität zuzuschreiben waren, gelang es dem USV dem Spiel ein höheres Leistungsniveau zu geben. So kam es, dass bis zur 8. Minute ein 1-Tor-Rückstand gehalten wurde, jedoch die Gegner bis zur 12. Minute mit 4 Toren davonzogen (5:9). Nach der Auszeit vom Trainer zeigte sich die Mannschaft mit Entschlossenheit. ...


WJA Bezirksliga Sachsen-Mitte: Blau-Weiß Gröditz – USV TU Dresden 13:23 (9:11)

Früh am Sonntagmorgen mussten die Mädels der wJA des USV los, um in der Winterfrische in Gröditz zum ersten Auswärtsspiel in diesem Jahr anzutreten (Anpfiff 10.00). Von Beginn an zeigte die Mannschaft, dass sie die längere Spielpause gut genützt hat. Vor allem im Angriff wurde viel beweglicher und dynamischer gespielt, als in den letzten Auftritten in der ersten Saisonhälfte. Zwar mussten sie gleich mit dem ersten gegnerischen Angriff den 0:1 Rückstand hinnehmen. Das blieb aber der einzige Rückstand im Spiel.